Die kleinen Einzelheiten

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Als Menschen sind wir es gewohnt, unsere Lebenswelt als Gesamtbild wahrzunehmen. Und das Gesamtbild, das uns vor Augen geführt wird, ist nicht gerade schön. Wenn wir die Nachrichten einschalte, hören wir als erstes: „Guten Abend, meine Damen und Herren. Die Anzahl der an Corona erkrankten Menschen ist weiter gestiegen… Bei einem Terroranschlag in Kabul kamen 20 Menschen ums Leben…“ Und mit der europäischen Wirtschaft geht es auch noch bergab. Das Gesamtbild, das uns die Nachrichten vermitteln, ist meist wenig Mut machend.  

Aldous Huxley legt uns in seinem Roman „Schöne neue Welt“, eine andere Sichtweise nahe: „Die kleinen Einzelheiten sind es bekanntlich, die tüchtig und glücklich machen.“

Das Leben besteht aus vielen kleinen Einzelheiten. Und gerade diese Einzelheiten machen das Leben aus.

Seit Aristoteles wissen wir zwar: „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“. Doch paradoxer Weise gilt auch die Umkehrung: Die kleinen Einzelheiten sind mehr als das Gesamtbild.

Glück und Zufriedenheit hängen stark von der Gewichtung der Einzelheiten ab. Glück und Zufriedenheit finden wir, wenn wir für uns selbst entscheiden, welche Einzelheiten für unser Leben von Bedeutung sind. Wir haben die Wahl, achten wir auf die negativen Einzelheiten. Kreieren wir unser Gesamtbild aus den Einzelheiten, die uns die Nachrichten bieten. Aus den Einzelheiten, die uns zeigen: Das Leben ist kein Ponyhof. Deine Lebenswelt ist keine schöne neue Welt. Oder setzen wir unser Gesamtbild aus den „kleinen Einzelheiten, die tüchtig und glücklich machen“ zusammen. Es ist unsere  Entscheidung, welchen Einzelheiten wir mehr Bedeutung beimessen.

Ich möchte mich auf die positiven Einzelheiten konzentrieren. Ich freue mich daran, dass meine Kinder sich jeden Tag aufs Neue auf die Zeit als Familie freuen: Eine Runde durch den Wald joggen, derzeit von den Eltern beschult werden… Dankbar bin ich für meine Arbeit und vor allem für meine freiberufliche Tätigkeit, die mir so viel Freude bereitet. Ich erfreue mich am Austausch mit anderen Menschen. Ich geniesse die Zeit mit meinen Kindern. Und besonders dankbar bin ich, wenn die Kinder gut ins Bett gekommen sind. Ich bin dankbar für die Ruhe des Abends und die Zeit mit meiner Frau.

„Die kleinen Einzelheiten sind es bekanntlich, die tüchtig und glücklich machen.“ Welche Einzelheiten bestimmen dein Gesamtbild? Welche Einzelheiten machen dich glücklich und tüchtig?

Schreibe einen Kommentar